Ob Skifahren, Snowboarden, Freeskiing oder Langlaufen – Skisport ist beliebt. Die Lust auf das vielfältige Wintersport-Vergnügen zieht jedes Jahr Millionen von Wintersportlern auf die Pisten. Gerade Freizeitsportler vernachlässigen gerne die Vorbereitung auf den bevorstehenden Pistenspaß und riskieren typische Verletzungen im Bereich des Knies. Dabei ist rechtzeitiges, gezieltes Training die beste Prävention! Bänderdehnungen, Bandverletzungen, Meniskusschäden, Kreuzbandrisse und Verletzungen der knöchernen Strukturen gehören zum „bitteren“ Alltag. Kniebandagen für Ski und Snowboard helfen schwerwiegenden Verletzungen vorzubeugen, stabilisieren das Kniegelenk, wärmen es und geben durch ihre stabilisierende Wirkung ein Sicherheitsgefühl im Gelenk bei Belastungen.

Klassische Kniegelenksbandagen zur Prävention von Wintersportverletzungen sinnvoll

“Klassische Kniegelenksbandagen verbessern die sogenannte Propriozeption und vermeiden ungewolltes Umknicken auf der Piste.”

Christopher Contzen, Dipl.Sport- und Gesundheitstrainer und Mitarbeiter

Kniegelenksbandagen erhöhen die Körperwahrnehmung so, dass unser Unterbewusstsein weis in welcher Gelenksposition sich das Knie aktuell befindet. Dabei wird das Reaktionsvermögen des Knies gesteigert und minimiert die Verletzungswahrscheinlichkeit durch z.B. ungewolltes Umknicken beim Aussteigen aus dem Skilift. Zusätzlich wirken die Kniegelenksbandagen muskelaktivierend und fördern die Durchblutung.

  • Kniebandage mit Zwei-Komponenten Pelotte für intensivere Stimulierung
  • Stabilisierung des Gelenks
  • Fördert den Abbau von Schwellungszuständen
  • Propriozeptive Kompression
  • fördert schnelle Mobilisierung

Maximale Sicherheit auf der Piste

Im und nach dem Heilungsprozess einer Verletzung wie z.B. bei einem Kreuzband- oder Meniskusriss, können Hilfsmittel wie Soft-Orthesen mit seitlichen Stabilisierungsstäben mit einem hohen Stabilitätsgrad unterstützend wirken. Dabei verhindern die seitlichen Stäbe mechanisch die Außen- oder Innenrotation im Kniegelenk. Sicherheit und zunehmende Mobilität werden durch die besondere Konstruktion der Soft-Orthese gefördert.

  • Kurze Soft-Orthese zur Stabilisierung
  • Mit Extensions- und Flexionsbegrenzung zum effektiven Schutz vor Überstreckung und Stauchung
  • Feuchtigkeitsabweisend, antibakteriell und atmungsaktiv
  • Exakt dosierte Kompression