Rückenschmerzen

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen

Akute Schmerzbekämpfung und schnelle Mobilisierung

Rückenschmerzen ist eine der bekanntesten Volkskrankheiten in Deutschland – verursacht durch Funktionsstörungen bei Fehlhaltungen, muskuläres Ungleichgewicht und Bewegungsmangel. Während der Therapie können unterschiedliche Rückenbandagen mit verschiedenen Funktionen erfolgreich eingesetzt werden. Dabei entscheidet der Arzt, ob es sich um ein leichtes, entlastendes oder stabilisierendes Hilfsmittel handelt. Ziel und Zweck der Behandlung sollte eine akute Schmerzbekämpfung mit anschließend schneller Mobilisierung sein.

Trainingsplan zu Sissel-Pad. Bei weiteren Trainigsplänen wenden Sie sich an Ihre Filiale.
Zwei in Einem ... Rückenbandage mit Tens, weitere Informationen.
In ausgewählten Fällen optimiert eine Laufganganalyse das erstellte Versorgungskonzept.
Sie leiden unter Rückenschmerzen? Wir bieten ein 3D Messverfahren zur exakten Analyse der Körperstatik. Mehr zum Thema hier.
Zwei in Einem ... Rückenbandage mit Tens, weitere Informationen.

Unsere Themenwelt – das könnte Sie rund um Rückenschmerzen interessieren …

Beim Bandscheibenvorfall gibt es sinnvolle Hilfsmittel,
die zur Entlastung dienen …

Rückenorthese zur Entlastung der Bandscheibe

Moderne Rückenorthesen zeichnen sich durch ein modulares System für die Stabilisierungs- & Mobilisierungsphase bei der konservativen oder postoperativen Behandlung aus. In der akuten Schmerzphase wirkt die Orthese entlastend und stabilisiert die Wirbelsäule. Mit zunehmender Bewegung unterstützt sie die Therapie des Physiotherapeuten.

Facettensyndrom?
Das können Sie dagegen tun.

Rückenbandage zur Entlastung der Facettengelenke

Zur Behandlung der Facettengelenke gehört die Aufrichtung des Beckens und Entlastung der Lendenwirbelsäule. Eine spezielle, leichte Bandage mit dosierbarem Gurtsystem trägt zur effektiven Schmerzreduktion bei. Durch die individuelle Druckdosierung passt sie sich optimal der Körperform an und fördert den Heilungsprozess.

Wirksame Hilfsmittel bei Halswirbelsäulenfraktur

Cervicalorthese zur Ruhigstellung der Halswirbelsäule

Die Cervicalorthese stellt die Halswirbelsäule nach Verletzungen im Hals- und Nackenbereich effektiv ruhig. Die Orthese wird zur posttraumatischen Versorgung eingesetzt und fördert maßgeblich den Heilungsprozess. Angenehmer Tragekomfort und sichere Immobilisation können miteinander vereint werden. Auch anwendbar bei muskulärer Dysfunktion.

In unseren Filialen erhalten Sie wirksame Hilfsmittel bei Osteoporose. Lassen Sie sich beraten.

Rückenorthese zur Kräftigung der Rückenmuskulatur

Osteoporose ist eine der häufigsten Alterserkrankungen. Diese aktive Rückenorthese wird zur Behandlung von Osteoporose eingesetzt. Die Orthese kräftigt die Rückenmuskulatur und hilft dabei den Rücken wieder aufzurichten. Hierbei wird das Lungenvolumen gesteigert womit sich die häufige Kurzatmigkeit deutlich verringert. Die Orthese gibt es in zwei Ausführungen – als Mieder oder einer Art Rucksack mit hohem Wirkungsgrad und Akzeptanz für Betroffene.

Auch bei Lumbago / Lumbalgie gibt es wirksame Hilfsmittel.

Rückenorthese zur Entlastung der Lendenwirbelsäule

In der akuten Schmerzphase steht eine effektive Schmerzbehandlung im Vordergrund. Neben der medikamentösen und physiotherapeutischen Behandlung sind Stützorthesen höchst empfehlenswert. Die moderne Orthopädietechnik kann auf eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle zurückgreifen. Diese entlasten die Lendenwirbelsäule, reduzieren den Schmerz und korrigieren die Körperstatik. Mit zunehmender Aktivität kann auf die Orthese verzichtet werden.

Bei Skoliose finden Sie in unseren Filialen hilfreiche Produkte.

Individuelle Korsettversorgung

Das Skoliosekonzept zur Behandlung der idiopathischen Skoliose ist von Cheneau und Rigo maßgeblich geprägt. Es wird von rahm individuell nach berührungslosem Scanverfahren angefertigt und unterstützt physiotherapeutische Maßnahmen wie z. B. die bewährte Schroth Therapie. Verschiedene Oberflächenmuster sorgen für eine optisch akzeptable und gut tolerierbare Versorgung.

Rahmenstützkorsett zum Halten der Wirbelsäule

Das Rahmenstützkorsett findet bei der degenerativen Skoliose im Erwachsenenbereich seinen Ansatz. Es kann sowohl teilflexibel wie auch hochfest gearbeitet sein und soll die degenerativen Strukturen gegen ein weiteres Fortschreiten der Seitverbiegung aufhalten.

Skoliosemieder zur Entlastung

Ein Skoliosemieder aus stabilem Drellstoff und verstärkenden Elementen kann eine erhebliche Linderung auf die überanspruchte Haltemuskulatur bei der Seitverbiegung der Wirbelsäule bieten. Durch die zirkuläre Kompression und den Verstärkungen kommt es zur Entspannung und Beschwerdelinderung.

Das kann Ihnen bei Spinalkanalstenose helfen

Orthese zur Dehnung der Wirbelsäule

Moderne Rückenorthesen zeichnen sich durch ein modulares System für die Stabilisierungs- & Mobilisierungsphase bei der konservativen oder postoperativen Behandlung aus. In der akuten Schmerzphase wirkt die Orthese entlastend und stabilisiert die Wirbelsäule. Mit zunehmender Bewegung unterstützt sie die Physiotherapie.

Auch bei Tumorfolgen gibt es wirksame Hilfsmittel.

Rahmenstützkorsett

Entscheidend für die Auswahl des individuell hergestellten Hilfsmittels ist die Lage des Tumors. Das Korsett besteht aus zwei Schalen und wird aus thermoplastischem Material hergestellt. Entlastung, Korrektur und Ruhigstellung erfolgen indikationsbezogen. Für die exakte Maßnahme nutzen wir Körperscanner, sodass aufwendiges gipsen entfällt.

Bei Wirbelkörperfrakturen lindern folgende Produkte Ihre Beschwerden.

Rückenorthese bei Wirbelkörperfrakturen

Wirbelkörperbrüche teilen sich in stabil und instabile Frakturen auf. Danach richtet sich die Auswahl des geeigneten Hilfsmittels. Während bei der stabilen Fraktur die Stabilisierung und Mobilisierung im Vordergrund steht, muss bei instabilen Frakturen Wert auf eine vollkommende Ruhigstellung gelegt werden. Durch Indikation und Therapie wird das individuell angefertigte Hilfsmittel festgelegt.

Beratung ist unsere Stärke …

Wir beraten Sie gerne und beantworten Ihre Fragen, egal ob es dabei z. B. um den Erhalt von Mobilität und Selbstständigkeit geht, Fehlstellungen und damit verbundene Schmerzen beim Sport oder die Suche nach dem geeigneten Rollatormodell, das zu Ihren Anforderungen und Ihrem Budget passt. Dazu gehört für uns auch, dass Sie eine Vielzahl von Hilfsmitteln kostenlos und unverbindlich testen können.
Sprechen Sie einfach unsere Teams in den Filialen an!