Durch eine Vielzahl von Krankheitsbildern und ärztlichen Anforderungen werden Orthopädische Maßschuhe als notwendiges Hilfsmittel von Ihrem Arzt verordnet. Da Sie auf Ihre Schuhe genauso achten sollten wie auf Ihre Füße, erhalten Sie nachfolgend nützliche Pflegetipps für den alltäglichen Gebrauch Ihrer Maßschuhe

Pflegeanleitung

Ihre orthopädischen Maßschuhe sind starken Beanspruchungen ausgesetzt. Bitte pflegen Sie diese mit hochwertigen Pflegeprodukten. Unsere Techniker/innen beraten Sie dazu gerne. Unterschiedliche Obermaterialien erfordern spezielle Pflegemittel, damit sie lange weich und geschmeidig bleiben. Alle Ledervarianten sollten 1x wöchentlich mit Pflegeprodukten behandelt werden, bei starker Verschmutzung auch häufiger. Glatte Oberleder, wie sie in der Orthopädieschuhtechnik verarbeitet werden, sollten regelmäßig mit einem Oberleder-Pflegemittel gereinigt und imprägniert werden. So bleiben sie lange gegen Wasser und Schmutz geschützt und zeigen einen ansprechenden Glanz. Wir bieten Ihnen dazu verschiedene Pflegemittel an, wie Cremes, Imprägnierspray und sonstiges Pflegezubehör. Dazu gehören unteranderem die bewährten Lucro-Bürsten.

Glattleder befreien Sie mit einem leicht feuchten Tuch von Verunreinigungen. Tragen Sie anschließend eine Pflegeemulsion auf und reiben die Verschmutzung mit einer Rosshaarbürste aus. Bei Beschädigungen der Deckschicht unbedingt Produkte mit Farbpigmentierung benutzen – oder Sie wenden sich an Ihre Technikerin oder Ihren
Techniker.

Nubukleder werden mit einer speziellen Reinigungsbürste von Verschmutzungen befreit. Sprühen Sie anschließend ein Imprägnierspray auf oder verwenden Sie eine
Nubuklederpflege mit Farbpigmenten. Bei eingetrockneten Flecken wenden Sie sich zur Beratung bitte an Ihre Technikerin oder Ihren Techniker.

Wichtiger Hinweis

Kontrollieren Sie bei jedem Ausziehen die Schuhe auf Beschädigungen. Achten Sie mindestens einmal im Monat auf den Verschleiß der Laufsohle bzw. des Absatzes. Aufgrund der korrigierten Stellung Ihres Fußes ändert sich auch die Statik Ihres Körpers, was einen höheren Verschleiß der Sohle zur Folge haben kann. Sprechen Sie hierzu bitte mit Ihrem zuständigen Techniker/in.

  • Bei frischen, offenen Stellen sollten Sie zunächst die Wundheilung abwarten
  • In seltenen Fällen entstehen Hautirritationen durch Material-Allergien und extreme Schweißbildung
  • In seltenen Fällen entstehen Verletzungen der Haut durch Materialermüdung

Weitere Informationen und eine ausführliche Gebrauchsanleitung finden Sie hier.