Die flachgestrickte Versorgung

Eine flachgestrickte Kompressionsversorgung, z.B. in Form von Kompressionsstrümpfen sind besonders feste in flachen Reihen gestrickte Strümpfe, deren Dehnung besonders niedrig ist. Die primäre Wirkung ist die Erhöhung des Gewebedrucks. Eine flachgestrickte Kompressionsversorgung wird von Patienten mit Lip- oder Lymphödem getragen. Es gibt diese in unterschiedlichen Formen, z.B. als Strumpfhose, Strümpfe oder Leggins und in einer Vielzahl an Farben.

Was versteht man unter Lipödem, Lymphödem und Lip-Lymphödem?

Das Lipödem ist eine Fettverteilungsstörung an den Beinen und/oder Armen. Oft ist in das betroffene Gewebe zusätzlich noch Wasser eingelagert (Ödem). Das Lipödem tritt fast ausschließlich bei Frauen auf.

Das Lymphödem hingegen ist eine Schwellung unter der Haut, die durch einen gestörten Lymphabfluss bedingt ist: Die Flüssigkeit aus den Zellzwischenräumen kann nicht mehr ausreichend über die Lymphbahnen abtransportiert werden, sodass sie sich staut – eine Schwellung entsteht. Ein Lymphödem kann angeboren sein oder sich im Laufe des Lebens entwickeln.

Eine Spezialform des Lymphödems ist das Lip-Lymphödem. Dabei entwickelt sich das Lymphödem auf dem Boden eines Lipödems. Wird das Lipödem nicht behandelt, kann dies auf Dauer den Lymphabtransport blockieren und so ein Lymphödem auslösen. (Quelle)

Eine Heilung von Lymph- und Lipödemen ist nicht möglich. Je früher aber mit einer Therapie begonnen wird, desto größer ist die Chance, das Fortschreiten der Krankheit aufzuhalten. Die Kompressionstherapie stellt einen effektiven Teil der Ödemtherapie dar.

Zwei Phasen der Behandlung

Die Behandlung findet in zwei Phasen statt: die Entstauungsphase und die Erhaltungsphase.

Die Entstauungsphase hat das Ziel, Verhärtungen zu lockern, Ödemflüssigkeit abzuleiten und somit den Umfang der betroffenen Körperregion zu reduzieren. In dieser Phase wird regelmäßig eine manuelle Lymphdrainage in Kombination mit dauerhafter Kompressionstherapie durchgeführt. Dies findet in Form von Bandagierung oder medizinisch adaptiven Kompressionssystemen wie dem ACSlight von Juzo o.ä. statt.

Wenn das Ödem nicht mehr weiter reduziert werden kann und weitere Umfangsschwankungen ausgeschlossen sind, ist der Zeitpunkt der „Erhaltungsphase“ erreicht. Um den Therapieerfolg zu erhalten wird eine maßgefertigte flachgestrickte Kompressions-Versorgung verordnet.

Die Erhaltungsphase ist – in den meisten Fällen – die Zeit zwischen zwei stationären Reha-Maßnahmen. Das Gesetz sieht hier einen Zeitraum von mindestens vier Jahren vor. Unter Anbetracht dieses langen Zeitraums, erkennt man schnell, wie wichtig eine bedarfsgerechte Kompressions-Versorgung ist, die „wie eine zweite Haut“ am Körper sitzt.

Welche Funktionen hat eine flachgestrickte Kompressionsversorgung?

Die flachgestrickte Kompressionsversorgung unterstützt und erhält das Ergebnis der Entstauungsphase. Sie dient zudem dazu, dass Beine oder Arme nicht mehr „volllaufen können“. Man spricht bei der Versorgung mit flachgestrickter Kompression auch gerne von einer „stabilen Wand“. Diese bietet dem Ödem Einhalt. Die Kompression tritt der Filtration entgegen, so gelangt weniger Flüssigkeit ins Gewebe. Außerdem regt die unebene Oberfläche des Kompressions-Gestricks durch einen oberflächlichen Massageeffekt die Mikrozirkulation an. Der Stoffaustausch der einzelnen Körperzellen wird so intensiviert.

Das Tragen der Kompression verringert den Abstand der Blutgefäße zu den Zellen. Die Zellen werden wieder besser mit lebenswichtigen Stoffen versorgt und von Abfallprodukten befreit. Zudem verteilt sich das Ödem durch das Tragen einer Kompressionsversorgung über eine größere Fläche, wodurch wesentlich mehr Blut- und Lymphgefäße am Abtransport der Flüssigkeit beteiligt werden.

Eine große Aufgabe der Kompression ist die verbesserte Funktion der Klappen, der Strömungsverhältnisse in Lymphgefäßen und Venen und fördert damit den lymphatischen und venösen Abfluss. Die Muskel- und Gelenkpumpe wird aktiviert und unterstützt den venösen und den lymphatischen Abfluss entgegen der Schwerkraft.

Um ein optimales Therapieergebnis zu erzielen, sollte die flachgestrickte Kompression – außer nachts – immer getragen werden.

rahm ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für die flachgestrickte Kompressionsversorgung

In unseren 43 Filialen finden Sie Experten rund um das Thema „Kompression“. Hier finden Sie unsere Standorte.

Nach unserem erfolgreichen Symposium „Mittelpunkt Mensch – Leben mit einem Lip/Lymphödem“ 2019 in Euskirchen haben wir Expertenwochen zum Thema „Mittelpunkt Mensch – Leben mit Lip/Lymphödem“ ins Leben gerufen. Innerhalb der Expertenwoche haben Sie die Möglichkeit sich nochmal weit über die Kompression hinaus aufklären und beraten zu lassen. Außerdem erhalten Sie umfangreiche Informationen zu den Themen Ernährung, Sport mit Kompression und viele weitere nützliche Tipps.

Sie möchten sich mit anderen Betroffenen austauschen und weitere Informationen zum Lip- oder Lymphödem und der Versorgung erhalten? Dann kommen Sie in unsere Facebook-Gruppe „Mittelpunkt Mensch: Leben mit Lip- oder Lymphödem“. Wir freuen uns auf Sie!