Schlaganfall im Mutterleib

Unsere #rahmheldin Elisa bekam noch im Mutterleib einen Schlaganfall. Heute steht sie am Anfang ihres beruflichen Lebens. Sie ist aktuell vor der Beendigung ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Ihre Erlebnisse nutzt sie, um andere Betroffene zu unterstützen. Sie macht ihnen Mut, dass ein Leben nach einem Schlaganfall weitergeht. Elisa ist es wichtig zu zeigen, dass man mit der richtigen Versorgung ein gutes Leben führen kann.

Die deutsche Schlaganfallhilfe berät zum Thema Schlaganfall und hilft Betroffenen. In Deutschland geht sie von rund 270.000 Schlaganfallpatienten aus. Elisa war eines von rund 300 Kindern und Jugendlichen, die jährlich in Deutschland einen Schlaganfall erleiden – die Dunkelziffer ist vemutlich deutlich höher.

Schlaganfall: die individuelle Versorgung ist wichtig

Aufgrund ihres vorgeburtlichen Schlaganfalls braucht Elisa diverse Versorgungen. Elisa und uns war eine gute und optimale, aber auch eine minimale Versorgung wichtig. Diese soll sie im Alltag unterstützen aber nicht beeinträchtigen. Folgende Versorgungen setzt Elisa situationsspezifisch – also nicht zwingend gleichzeitig – als Hilfsmittel ein:

  • Unterschenkelorthese (AFO) in Copo und Prepreg Kombination zur Verhinderung des Spitzfußes und zur Verbesserung der Gangdynamik
  • Oberschenkellagerungsorthese mit dynamischem Kniegelenk zur Kontrakturbehandlung (nachts)
  • Silikonhandorthese und eine Schulterorthese (Omo Neurexa) zur Funktionsverbesserung von Hand und Arm
  • Kurzes Korsett zur Stabilisierung bei sitzender Tätigkeit

Egal ob am Schreibtisch, Fahrrad fahren, Reiten oder was auch immer spontan gemacht wird, Elisa ist konsequent und trägt die Versorgung zu 90 % – überall.

Elisa ist dankbar für die Versorgung durch rahm

„Für diese gute und optimale Versorgung komme ich gerne von Aachen bis nach Troisdorf, damit ich in den Orthesen keine Druckstellen bekomme. Bis zu dem Zeitpunkt, also bevor ich rahm kennengelernt habe, hat es kein anderes Sanitätshaus geschafft, dass ich ohne Druckstellen leben konnte. Mit der guten Versorgung von rahm kann ich im Alltag noch selbstständiger leben und habe keine Schmerzen wegen irgendwelcher Druckstellen. Mein Wunsch war und ist eine gute Versorgung, die minimal ist und mich im Alltag unterstützt aber nicht behindert.“

Elisa R., 21 Jahre

Liebe Elisa, wir wünschen dir von Herzen alles Gute und sind uns sicher, dass du deinen Weg machen wirst!

Schlaganfall: Sie sind betroffen?

Kontaktieren Sie uns unter info@rahm.de oder 02241-908-115. Unser Team steht Ihnen u.a. für diese Themen zur Verfügung:

  • Physio- und Ergotherapie
  • Testung von computergestützten Elektrostimulationssystemen
  • Innovativen, 3D-gedruckten Hilfsmitteln für die Hand
  • Mobilisationsunterstützung durch Hilfsmittel

Weitere Infos finden Sie hier.