Brustkrebsmonat Oktober

Wir alle kennen den „Tag des Kaffees“ oder den „Tag des Haustieres“ und finden dazu in den sozialen Medien meist lustige Bilder und Videos. Die „Tage des …“ machen aber nicht nur auf lustige, sondern auch auf ernste Themen aufmerksam. Am „Tag des Schlaganfalls“ oder „Tag des Herzinfarkts“ werden meist lebenswichtige Informationen rund um diese Krankheiten veröffentlicht. Für das Thema Brustkrebs hat sich die Initiative „American Cancer Society“ bereits 1985 etwas Besonderes einfallen lassen. Hier sollte nicht nur ein Tag auf die Krankheit „Brustkrebs“ aufmerksam machen, sondern ein ganzer Monat. So entstand der “Brustkrebsmonat Oktober”.

Events und Aktionen im Brustkrebsmonat

Während des gesamten Oktobers stärken Aktionen und Veranstaltungen international das öffentliche Bewusstsein für “Brustkrebs”. In Deutschland sind die Organisationen „Deutsche Krebshilfe“, die „Deutsche Krebsgesellschaft“ und „Pink Ribbon Deutschland“ besonders aktiv. Ziel der Aktionen ist es, die Vorbeugung, die Erforschung und Behandlung von Brustkrebs ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Die Früherkennung bzw. Brustkrebsvorsorge ist besonders wichtig, da die Heilungschancen so deutlich besser sind.

Fakten zum „Brustkrebs“

Weltweit gehört Brustkrebs zu den häufigsten Krebserkrankungen, mehr als eine Million Brustkrebserkrankungen pro Jahr werden neu diagnostiziert, somit wird jede 8. Frau mit Brustkrebs konfrontiert. In Deutschland leben aktuell 584.900 Frauen mit der Diagnose Brustkrebs. Pro Jahr werden 74.950 Neuerkrankungen festgestellt. Brustkrebs ist die häufigste Krebsart und die häufigste Krebstodesursache bei Frauen.

Auch Männer können Brustkrebs bekommen. Die Neuerkrankung liegt ca. bei 700 Fällen pro Jahr.

Vorsorgeuntersuchungen

Der Brustkrebsmonat Oktober soll Frauen aber auch für die richtige Vorsorge sensibilisieren. Ein besonders wichtiger Punkt ist die richtige Vorsorge und Früherkennung. Neben den vorgeschriebenen Vorsorgeuntersuchungen beim Gynäkologen sollte die Brust regelmäßig abgetastet werden. Eine tolle Anleitung hat Pink Ribbon-Deutschland in Kooperation mit Regina Halmich zusammengestellt (Download hier).

Wir sind an Ihrer Seite

Als Sanitätshaus liegt uns das Thema „Brustkrebs“ sehr am Herzen. Wir sind an der Seite unserer Kundinnen und begleiten Betroffene mit der angemessenen Sensibilität. Unser Versorgungen beinhalten:

  • Erstanpassung nach klinischen Eingriffen mit postoperativer Miederware und Interimsbrustprothese
  • Ausführliche Beratung über Spezialdessous und Bademode
  • Individuelle Anpassung von Voll- und Ausgleichsprothesen
  • Lymphatische Kompressionsversorgungen

In einem gemeinsamen Termin nehmen sich unsere Experten ausreichend Zeit für Sie. In unseren Filialen werden Sie ausführlich beraten.

Zudem erwartet Sie in unseren 7 Brustversorgungszentren eine große Auswahl an Prothesen und Wäsche, die Sie in Ruhe testen können. Diese werden individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst. Unsere Brustversorgungszentren finden Sie an den Standorten Troisdorf, Siegburg, Bonn Bad Godesberg, Bergneustadt, Hürth-Gleuel, Leverkusen und Köln-Nippes. Eine Auswahl unserer Produkte finden Sie hier.

Spendenaktionen & Spendenlauf

Sie haben Lust, am digitalen Spendenlauf „Gemeinsam gegen Brustkrebs“ der deutschen Krebshilfe teilzunehmen? Dann klicken Sie hier. Einfach gewünschte Streckenlänge und Startpaket auswählen und die erzielte Zeit im Zeitraum vom 17. – 25. Oktober 2020 eintragen. Weitere Aktionen finden Sie hier. Viel Spaß bei der Teilnahme!

Quellen: pinkribbon Deutschland, Wikipedia “Brustkrebsmonat Oktober”, Deutsche Krebshilfe
Foto: © Designed by wayhomestudio / Freepik