Startseite | rahm – Zentrum für Gesundheit


rahm ... wir schaffen Lebenswerte.


rahm-Schulungsvideo zum Thema Sauerstoffgeräte

Was ist eine Sauerstoffversorgung?

Sauerstoff ist für den Menschen lebensnotwendig. Der Organismus benötigt Sauerstoff für die Verbrennung von Nährstoffen zur Energiegewinnung. Bei gesunden Menschen reicht der Sauerstoff in der Luft aus. Patienten mit chronischen Atemwegs- und Lungenerkrankungen benötigen jedoch zusätzlichen Sauerstoff. Dies kann der Fall sein, wenn Atemwege durch vermehrte Schleimhautproduktion und Entzündungen verengt sind (chronische Bronchitis, Asthma bronchiale) oder Herzkrankheiten, Durchblutungsstörungen oder ein Verlust von Lungenbläschen zu einer Unterversorgung der Organe mit Sauerstoff führt. Bei Fragen zu diesem Thema, wenden Sie sich gerne an das Fachpersonal bei rahm.

rahm_Sauerstoffkonzentrator
rahm_Sauerstoffkonzentrator

Wann ist eine Sauerstoffversorgung nötig?

Erste Anzeichen eines Sauerstoffmangels sind zunächst harmlos. Es können Symptome wie Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Kurzatmigkeit und Atemnot, oder Erschöpfung, schon bei geringer körperlicher Belastung, sein. Bei andauernden Beschwerden ist eine ärztliche Untersuchung unabdingbar, gegebenenfalls muss eine Sauerstoff Therapie eingeleitet werden.

Was kann ich zur Verbesserung meiner Sauerstoffversorgung tun?

Es gibt verschiedene Therapiemöglichkeiten zur Behandlung von Sauerstoffmangel. Neben einer medikamentösen Basisbehandlung kann z. B. eine Bewegungstherapie, eine Verhaltensänderung oder eine Sauerstoffbehandlung notwendig sein.
Bei chronischen Erkrankungen wird eine Langzeitbehandlung erforderlich. Die betroffenen Patienten inhalieren mindestens 16 Std. pro Tag - bevorzugt in der Nacht - zusätzlichen Sauerstoff. Dies ist nötig, weil der Körper Sauerstoff nicht speichern kann. Eine kurzfristige Sauerstoffbehandlung ist z. B. bei einem Asthmaanfall sinnvoll. Bewegungstherapie, Gymnastik- und Atemübungen sollten zusätzlich durchgeführt werden. Auch eine Verhaltensänderung ist in vielen Fällen nötig, z. B. sollten Sie das Rauchen einstellen, da das Kohlenmonoxid den Sauerstofftransport behindert und so den Therapieerfolg beeinflusste.

Sauerstofftherapiegeräte erhöhen den Anteil von O2 in der Einatemluft. Grundsätzlich unterscheidet man drei Varianten von Sauerstofftherapiesystemen.
Bei rahm erhalten sie Sauerstoffflaschengeräte (Druckminderer und Druckgasflasche) mit oder ohne Sparsystem (Demand-System) und mit großem Volumen als Standgerät oder geringerer Füllmenge als mobile Systeme. Besonders geeignet sind Flaschensysteme für den häufigen kurzfristigen Bedarf und für unterwegs.
Flüssigsauerstoffgeräte beinhalten einen großen Tank für zu Hause (bis zu 45 Liter) und tragbare Tanks (0,6 Liter oder 1,2 Liter) für unterwegs. Sie sind somit speziell für die Langzeittherapie von mobilen Patienten geeignet. Sauerstoffkonzentratoren sollten nur bei einer Langzeittherapie eingesetzt werden, bei der der Patient mindestens 16 Std. am Tag Sauerstoff inhaliert. Tragbare Therapiesysteme und - als neueste Variante - eine integrierte Fülleinrichtung für Sauerstoffflaschen ermöglichen dem Patienten eine nahezu uneingeschränkte Mobilität.
Auch eine Kombination von stationärem Sauerstoffkonzentrator und kleineren Sauerstoffflaschen für unterwegs ist möglich.
Lassen Sie sich gerne von unserem Fachpersonal beraten.

Was muss ich bei der Sauerstoffversorgung beachten?

Bei der Sauerstoffversorgung sind einige Sicherheitshinweise zu beachten. Sie sollten die Flaschen gegen Umfallen sichern, Flaschen und Geräte öl- und fettfrei halten, beim Anschließen des Druckminderers kein Werkzeug verwenden und die Ventile stets sehr langsam öffnen. Das Rauchen oder die Nähe von offenen Feuern ist während der Behandlung verboten.

Den Vorrat in einer Sauerstoffflasche können Sie leicht selber berechnen: Multiplizieren Sie den Flaschendruck mit dem Flaschenvolumen. Teilen Sie diesen Betrag durch die vom Arzt verordnete Flussrate. Sie erhalten den Vorrat in Litern.

rahm_Sauerstoffgerät
rahm_Sauerstoffgerät

Kann ich meine Sauerstoffflasche auch mitnehmen?

Wir ermöglichen Ihnen trotz Sauerstofftherapie mobil zu bleiben. Sofern der Arzt nichts anderes verordnet, ist Mobilität sogar erwünscht. Sie können den Sauerstoff in einer kleinen mobilen Flasche oder als Flüssigsauerstoffsystem mitnehmen. Mit Hilfe eines Sauerstoff-Sparsystems wird der Aktionsradius zusätzlich erhöht.
Auch die Sauerstofftherapie mit Flüssigsauerstoff ermöglicht Mobilität. Dabei erhält der Patient einen stationären Thermobehälter mit 30 oder 40 Litern Rauminhalt. Aus dem Behälter kann nun je nach Bedarf Sauerstoff in kleine mobile Kanister für unterwegs umgefüllt werden. Der Patient ist während der Inhalation mobiler.

Kann ich die Firma rahm auch im Notfall erreichen?

Auf Basis Ihrer krankheitsbedingten Voraussetzungen versuchen wir die optimale Lösung für Sie zu finden. Im Notfall sind wir 24 Stunden für Sie 0800/Rehahilfe bzw. 0800/734244533 erreichbar. Wir stehen kontinuierlich für die notwendigen Wartungen Ihres Gerätes zur Verfügung, so dass Störungen weitestgehend ausgeschlossen und eine reibungslose Therapie gewährleistet ist.


 
rahm24
Protheofit
Tierorthopädietechnik
rahm facebook-Seite

rahm Zentrum für Gesundheit ist ein werteorientiertes und innovatives Familienunternehmen im Bereich der Gesundheitsversorgung. Mit mehr als 700 Mitarbeitern und 38 Filialen gehören wir zu den größten Sanitätshäusern in Deutschland. Bereits seit über 60 Jahren versorgen wir in unserem Sanitätshaus Kunden kompetent mit individuell angepassten Hilfsmitteln. Unser Ziel ist es, Ihre Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und Mobilität zu verbessern!

Menschen mit einer Behinderung oder einer Pflegestufe können viele alltägliche Anforderungen durch Mobilitätshilfen und Pflegehilfsmittel erleichtert werden. Das Produktangebot von rahm umfasst beispielsweise Rollstühle und Rollatoren, zur Verbesserung der Mobilität. Rollstühle sind in unserem Sanitätshaus in fünf verschiedene Typen eingeteilt, die sich nach den individuellen Bedürfnissen der Patienten richten. Auch eine große Auswahl an Gehhilfen und Rollatoren erhalten Sie bei rahm.
Für die Kompressionstherapie bei einer Venen- oder Lymphgefäßerkrankung führen wir Kompressionsstrümpfe in unterschiedlichen Klassen, Farben und Modellvarianten. Die medizinischen Kompressionsstrümpfe bewirken einen Druck von außen nach innen.
Bei Überlastungen, rheumatischen Erkrankungen und zur Rehabilitation nach Unfällen oder Operationen bieten Ihnen Bandagen eine Stabilisierung und Linderung Ihrer Beschwerden. Bei rahm erhalten Sie eine Vielzahl von Handgelenk-, Ellebogen-, Fuß-, Knie-, Rücken- und Schulter-Bandagen.
Zudem bieten wir maßgefertigte Einlagen an, die Schmerzen beim Gehen oder Stehen lindern. Auch spezielle sensomotorische Einlagen für Sport und Freizeit, die den Körper beim Training unterstützen, hat unser Sanitätshaus im Sortiment.

Seit 2013 betreiben wir außerdem den rahm24 Onlineshop, ein Online-Sanitätshaus, welches sich an den besonderen Wünschen der Privatkunden orientiert. Schauen Sie mal auf rahm24 vorbei und stöbern Sie in unserem umfangreichen Sortiment an Rollstühlen, Rollatoren und Pflegehilfsmitteln.

Von unserem Sanitätshaus können Sie zeitgemäße Lösungen und beste Produktqualität erwarten! Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen aktiv zur Seite und beraten Sie ganzheitlich. Wenden Sie sich einfach an unsere rahm-Experten in den 38 Sanitätshaus-Standorten.


nach oben

rahm ...

wir schaffen

Lebenswerte.

Folgen Sie uns!

© 2014 rahm Zentrum für Gesundheit GmbH