Startseite | rahm – Zentrum für Gesundheit


rahm ... wir schaffen Lebenswerte.


Therapie und Wohlbefinden in Einklang

rahm Narbentherapie

Narben sind oft unschön. Aber nicht nur das; viele Personen leiden darunter. Beschwerden wie Schmerz, Juckreiz, Rötung aber auch Bewegungseinschränkungen gehören oft dazu, dass Patienten langfristig unangenehm an einen Unfall oder eine Operation zurückerinnert werden. Der medizinische und der technische Fortschritt haben jedoch ein Niveau erreicht, dass immer mehr Menschen eine qualitativ hochwertige Narbentherapie ermöglicht. Medizinisches Silikon und die Kompressionstherapie spielen hier eine wichtige Rolle.

Was sind die häufigsten Ursachen für Verbrennungen und Verbrühungen?

Allein in Deutschland erleiden pro Jahr 12.000 Menschen, darunter etwa 7.000 Kinder, schwere Brandverletzungen. Bis zu 1.400 müssen in spezialisierten Brandverletztenzentren intensivmedizinisch versorgt werden. Häufigste Ursachen für Verbrennungen sind Haushalts- bzw. Freizeitunfälle und Arbeitsunfälle. Bei fünf Prozent der Verletzungen im Säuglings- und Kleinkindalter handelt es sich um Verbrennungen und Verbrühungen. Kleinkinder erleiden besonders oft schwere Verbrühungen, wenn sie den Haushalt erkunden. Schon heißes Wasser über 50 °C schädigt die Haut eines Kindes so sehr, dass Brandblasen entstehen.

rahm Narbentherapie
rahm Narbentherapie

Wie entstehen Narben?

Die Wundheilung nach Verbrennungen und Verbrühungen verläuft nach demselben Prinzip wie bei anderen Hautverletzungen. Oberflächliche Verletzungen ersten und zweiten Grades heilen normalerweise ohne Narben, innerhalb von 14 Tagen ab. Bei tieferen Verletzungen der Haut ist diese narbenfreie Spontanheilung nicht mehr möglich. Die Schicht der Zellneubildung ist zerstört. Der Körper versucht bei tiefen Verbrennungen und Verbrühungen den Hautdefekt vom Wundrand her langsam zu schließen. Hierzu bildet er neues Gewebe, das so genannte Granulationsgewebe. Ist die Wunde geschlossen, setzt häufig nach drei bis vier Wochen ein „Überwuchern“ der Wunde ein. Die Bindegewebsstränge verdichten und verhärten sich und schrumpfen schließlich – eine Narbe hat sichgebildet.

Narben sind nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern können durch Verdickungen und Verhärtungen zu Bewegungseinschränkungen, Gelenkfehlstellungen und schlimmstenfalls zur Unbeweglichkeit ganzer Gliedmaßen führen. Darüber hinaus leiden Betroffene häufig unter Missempfindungen und Juckreiz. Für eine möglichst ästhetische Narbenabheilung ohne funktionelle Einschränkungen ist ein gleichmäßiger Druck auf die betroffenen Körperstellen erforderlich. Ein Kompressionsstrumpf bietet sich daher optimal zur Behandlung von Narben an.

Worauf kommt es im Rahmen der Narben- und Verbrennungstherapie mit Kompression an?

Sobald der Wundverschluss beim Patienten stabil ist, kann mit der Kompressionsbehandlung begonnen werden. Um die Entstehung wuchernder Narben zu verhindern, ist eine von außen wirkende Kompression notwendig. Die Kompressionsversorgung übt einen therapeutisch wirksamen Druck auf die Narbe. Sie verhindert so einen ungeordneten und übermäßigen Bindegewebsumbau. Wichtig dazu ist der konstante oberflächliche Druck der Kompressionsbekleidung auf das Narbenareal. Mit konsequentem Tragen verändert sich die Konsistenz der erhabenen Narbe, das Narbengewebe wird weicher. Das rötliche Narbengewebe verblasst und die Narbendicke verringert sich.

Bei rahm erhalten Sie eine fachgerechte Beratung, die die Grundlage einer qualitativ hochwertigen Versorgung darstellt. Wir arbeiten eng mit verschiedenen Fachbereichen zusammen, um die für Sie richtige Therapieform zu finden und Ihnen die bestmögliche Versorgung zu ermöglichen.

Die Kompressionstherapie kann mit sehr guten Ergebnissen in allen vier Bereichen der plastischen Chirurgie eingesetzt werden; rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie, ästhetische Chirurgie und Verbrennungschirurgie.

rahm Narbentherapie
rahm Narbentherapie

Was bewirkt die Kompressionsbandage bei der Narbentherapie?

Besonders bei schweren Verbrennungen und Verbrühungen und den damit verbundenen Hauttransplantationen entstehen Narben. Um die Entstehung wuchernder Narben zu vermeiden ist eine von außen wirkende Kompression sinnvoll, sobald die Wunde abgeheilt ist. Die Kompressionsversorgung übt einen therapeutisch wirksamen Druck auf den Wundbereich aus. Sie verhindert so einen ungeordneten und übermäßigen Bindegewebsumbau.


Der konstante Oberflächendruck der Kompressionskleidung lässt das Narbenareal schneller heilen. Bereits nach kurzer Zeit verändert sich die Konsistenz der erhabenen Narbe, das Narbengewebe wird weicher, rötliches Narbengewebe verblasst und die Narbendicke verringert sich. Zudem mindert die Kompression Narbenschrumpfungen und daraus resultierende Gelenkversteifungen sowie lästigen Juckreiz. Auch bereits länger bestehende Narben können durch eine nachträgliche Kompressionsbehandlung günstig beeinflusst werden.

rahm Narbentherapie
rahm Narbentherapie

Was bewirkt die Silikonbandage bei der Verbrennungstherapie?

Zusätzlich zur Versorgung mit Kompressionsbandage können bei tiefgreifenden Verbrennungen auch Silikonbandagen eingesetzt werden. Sie erhöhen gezielt den direkten Druck auf das Narbenareal. Ferner erhöht die geschlossenzellige, nicht atmungsaktive Auflage die Feuchtigkeit der Haut. Dadurch wird das Narbengewebe geschmeidig, das Hautbild weicher und elastischer.

Die Therapie kann im Akutstadium direkt nach der Verbrennung beginnen, ist jedoch auch erfolgversprechend bei Narben, die sich schon vor geraumer Zeit gebildet haben. Silikonversorgungen werden in der Troisdorfer Zentrale von rahm nach individueller Anpassung hergestellt. Silikon ist aufgrund seiner Eigenschaften das ideale Material im direkten Kontakt zur Haut. Es bietet Tragekomfort auf höchstem Niveau, optimale Passform und individuelles Aussehen.

Bei Fragen steht Ihnen unsere Orthopädietechnikerin Sabina Molz in Troisdorf zur Verfügung, die sich auf die Verbrennungstherapie spezialisiert hat.

Wie verläuft die Therapie?

Versorgung mit Kompressionskleidung
Sobald Ihr Wundverschluss stabil ist, kann mit der Kompressionstherapie begonnen werden. Dazu werden Ihre Körpermaße von spezialisierten rahm Mitarbeitern exakt vermessen. Anschließend wird die Kompressionskleidung individuell für Sie angefertigt.

Auswahl der Kompressionsklasse
Das angestrebte Therapieziel lässt sich nur durch regelmäßiges Tragen der Kompressionskleidung erreichen. Kompressionskleidung wird in zwei verschiedene Klasse eingeteilt, die sich in der Intensität ihres Drucks unterscheiden. Ihr Arzt legt fest, welche Kompressionsklasse Sie benötigen.

Dauer der Kompressionstherapie
Nach allen tief zweitgradigen und drittgradigen Verbrennungen sowie sonstigen zur Hypertrophie neigenden Narben wird die Kompressionskleidung mindestens sechs Monate lang getragen. Das konsequente Tragen - Tag und Nacht - ist notwendig, um eine möglichst ästhetische Narbenabheilung ohne funktionelle Einschränkungen zu erzielen. Zum Wechsel der Kompressionskleidung, zur Körperhygiene und zur Narbenpflege können Sie die Kompressionsbehandlung natürlich kurzzeitig unterbrechen.

Die Dauer der Kompressionstherapie ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

• Schweregrad der Narben
• Lokalisation und Ausdehnung der Narben
• Individuell unterschiedliche Heilungsreaktion
• Therapiebereitschaft und Geduld des Patienten und dessen Angehörigen

rahm Narbentherapie
rahm Narbentherapie

Was muss ich bei der Narben- und Verbrennungstherapie beachten?

Tragezeit
Die Kompressionskleidung ist nach Verordnung des Arztes zu tragen. Nur so kann der optimale Therapieerfolg erzielt werden. Häufig ist das konsequente Tragen – Tag und Nacht – notwendig. Um Hygiene und
Materialregeneration zu gewährleisten, empfehlen wir einen täglichen
Wechsel der Kompressionskleidung.

Waschen
Waschen Sie die Kompressionskleidung täglich bei 40 °C, damit sich die Materialien regenerieren. Die exakte Passform, die für den optimalen Druck verantwortlich ist, wird dadurch wieder hergestellt.Verwenden Sie keinen Weichspüler!

Narbenpflege
Durch tägliches Eincremen und Massieren bleiben die Narben geschmeidig. Halten Sie das betroffene Hautareal sauber, um möglichen Entzündungen vorzubeugen.

Ältere Narben
Die Kompressionstherapie kann auch bei älteren, wulstartigen Narben effektiv eingesetzt werden. Das Narbengewebe wird unter dem Kompressionsdruck weicher. Das rötliche Narbengebiet und die Narbendicke verringern sich.

Körpermaße
Kompressionskleidung muss perfekt sitzen. Die Passgenauigkeit kann aber im Laufe der Zeit nachlassen, wenn sich Ihr Gewicht oder die Größe, z. B. bei Kindern, verändert. Wenden Sie sich in diesem Fall direkt an rahm. Wir überprüfen den Sitz Ihrer Kommpressionskleidung und veranlassen evtl. Änderungen bzw. empfehlen eine Neuanfertigung.

Was muss ich im täglichen Gebrauch der Silikonbandagen beachten?

Für einen optimalen Therapieerfolg sollte sobald die Narbe geschlossen ist mit der Therapie begonnen werden. Das Hilfsmittel sollte ca. 18 Stunden pro Tag getragen werden. Die Tragedauer der Silikonpelotten kann aufgrund der Bewegungseinschränkung auf die Nacht begrenzt werden. Bei der Nahrungsaufnahme und der täglichen Körperpflege kann die Kleidung abgelegt werden.

In der Regel beträgt die Therapiedauer 18-24 Monate, jedoch kann diese Angabe unmöglich pauschalisiert werden, da die Narbenbildung von vielen verschiedenen Faktoren abhängt.

Bei der Versorgung von Verbrennungen ist es äußerst wichtig das Therapiemittel hygienisch sauber zu halten, um eine Infektionsgefahr auszuschließen. Wir empfehlen eine Doppelversorgung, da die Kompressionskleidung jeden Tag gereinigt werden sollte, um Salben- und Fettrückstände zu beseitigen.

Kompressionstherapie-Silikonmaske
Kompressionstherapie-Silikonmaske

Was hat der Verbrennungsgrad für eine Bedeutung?

Höhe der Temperatur, Dauer der Hitzeeinwirkung, Leitfähigkeit des Gewebes und die Art der eingeleiteten Erste-Hilfe-Maßnahmen beeinflussen das Ausmaß der Verbrennung oder Verbrühung. Der Grad einer thermischen Verletzung wird nach Größe der verbrannten bzw. verbrühten Oberfläche und der Tiefe der Schädigung bestimmt.

Tiefengrade bei Verbrennungen:

  • Grad I: Rötung und Schwellung der Haut, z. B. Sonnenbrand.
  • Grad IIa: Rötung und Schwellung der Haut, Blasenbildung, Schmerzen, Schädigung der Oberhaut, die sich als Blase abhebt. Heilt unter konservativer Therapie innerhalb von zwei Wochen ab.
  • Grad IIb: Weißliche Blässe und Schwellung der Haut, Blasenbildung, Schmerzen, Schädigung bis in tiefe Schichten der Lederhaut. Ein operativer Eingriff ist notwendig.
  • Grad III: Lederartige Hautgebiete, weiß, grau oder schwarz verfärbt, reduzierte Schmerzen durch Zerstörung der Nervenenden, komplette Zerstörung der Oberhaut und Lederhaut (Nekrosen) und Schädigung der Unterhaut. Eine Operation ist notwendig.

Wer trägt die Kosten für meine Versorgung?

Silikonversorgungen und medizinische Kompressionsstrümpfe bei Narben und Verbrennungen und können ärztlich verordnet werden und sind und erstattungsfähig. Die Verordnung von Hilfsmitteln zur Kompressionstherapie belastet dabei nicht das Arznei- und Heilmittelbudget des Arztes. Auch bei Beschwerden während der Schwangerschaft sind sie verordnungsfähig.

Kompressionsbekleidung kann alle 6 Monate erstattet werden, wenn diese zur Narbenreduktion mit eingesetzt wird. Bei starken körperlichen Veränderungen oder Verschleiß des Materials auch schon früher.

rahm Zentrum für Gesundheit bietet eine fest definierte Standardversorgung. Alle Indikationen werden auf hohem medizinischen Niveau versorgt. Zusätzlich bieten wir zwei weitere Klassen mit höchstem Qualitätsanspruch, die mit einem privaten Aufschlag versehen sind und von Ihnen frei gewählt werden können.

Wenn Sie Fragen zu Ihren speziellen Leistungsansprüchen und zur Kostenerstattung haben, beraten wir Sie gerne individuell in den rahm Filialen.


 
rahm24
Protheofit
Tierorthopädietechnik
rahm facebook-Seite

rahm Zentrum für Gesundheit ist ein werteorientiertes und innovatives Familienunternehmen im Bereich der Gesundheitsversorgung. Mit mehr als 700 Mitarbeitern und 38 Filialen gehören wir zu den größten Sanitätshäusern in Deutschland. Bereits seit über 60 Jahren versorgen wir in unserem Sanitätshaus Kunden kompetent mit individuell angepassten Hilfsmitteln. Unser Ziel ist es, Ihre Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und Mobilität zu verbessern!

Menschen mit einer Behinderung oder einer Pflegestufe können viele alltägliche Anforderungen durch Mobilitätshilfen und Pflegehilfsmittel erleichtert werden. Das Produktangebot von rahm umfasst beispielsweise Rollstühle und Rollatoren, zur Verbesserung der Mobilität. Rollstühle sind in unserem Sanitätshaus in fünf verschiedene Typen eingeteilt, die sich nach den individuellen Bedürfnissen der Patienten richten. Auch eine große Auswahl an Gehhilfen und Rollatoren erhalten Sie bei rahm.
Für die Kompressionstherapie bei einer Venen- oder Lymphgefäßerkrankung führen wir Kompressionsstrümpfe in unterschiedlichen Klassen, Farben und Modellvarianten. Die medizinischen Kompressionsstrümpfe bewirken einen Druck von außen nach innen.
Bei Überlastungen, rheumatischen Erkrankungen und zur Rehabilitation nach Unfällen oder Operationen bieten Ihnen Bandagen eine Stabilisierung und Linderung Ihrer Beschwerden. Bei rahm erhalten Sie eine Vielzahl von Handgelenk-, Ellebogen-, Fuß-, Knie-, Rücken- und Schulter-Bandagen.
Zudem bieten wir maßgefertigte Einlagen an, die Schmerzen beim Gehen oder Stehen lindern. Auch spezielle sensomotorische Einlagen für Sport und Freizeit, die den Körper beim Training unterstützen, hat unser Sanitätshaus im Sortiment.

Seit 2013 betreiben wir außerdem den rahm24 Onlineshop, ein Online-Sanitätshaus, welches sich an den besonderen Wünschen der Privatkunden orientiert. Schauen Sie mal auf rahm24 vorbei und stöbern Sie in unserem umfangreichen Sortiment an Rollstühlen, Rollatoren und Pflegehilfsmitteln.

Von unserem Sanitätshaus können Sie zeitgemäße Lösungen und beste Produktqualität erwarten! Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen aktiv zur Seite und beraten Sie ganzheitlich. Wenden Sie sich einfach an unsere rahm-Experten in den 38 Sanitätshaus-Standorten.


nach oben

rahm ...

wir schaffen

Lebenswerte.

Folgen Sie uns!

© 2014 rahm Zentrum für Gesundheit GmbH